Photovoltaik Solar Anlage

Durch Anklicken der Bilder können Sie die Bilder vergrößern.
Mit der Zurück-Taste Ihres Browsers kommen Sie danach wieder auf diese Seite zurück.

Home


Der Aufbau

Nachdem wir unser Warmwasser mit der Thermischen Solaranlage zu unserer Zufiedenheit erzeugen, hat sich die Frage gestellt ob wir unseren Stromverbrauch durch die Installation von Photovoltaik Modulen etwas reduzieren und etwas für die Umwelt tun können.
Bedingt durch den Standort haben wir durch den Gefrierschrank und die Kühlschränke einen fast dauerhaften gleichmäßigen Bedarf.
Zurückliegende Abrechnungen wurden zur Berrechnung herangezogen und ergaben, das der durchschnittliche monatliche Bedarf bei ca. 300 kWh liegt.
Eine Auswertung der Daten von der Thermischen Solaranlage ergab das die tägliche Sonneneinstrahlung bei ca. 7,5 Stunden liegt.
Die vorhandene Dachfläche gibt die Anzahl der Module vor wodurch sich eine max. Anzahl von max. 8 Modulen ergab.

Aus Rechtlichen Gründen sind bei allen Bildern und Datenblätter Herstellerhinweise unkenntlich gemacht wegen der !! Werbung !! und um einer Abmahnung durch dubiose Anwälte zu entgehen. !!!

Um die Anlage Stück für Stück aufzubauen und den Begebenheiten anzupassen wurde erst einmal das Konzept für 6 Module geplant
Abschnitt 1 - 4 Module nach Südwest ( 220°) auf der zu verfügung stehenden Dachfläche neben dem thermischen Solarmodul und später
Abschnitt 2 - 2 Module auf dem Terassendach, das leicht geneigt in südöstliche Richtung (137°) fällt,aber fast den ganzen Tag von der Sonne beschienen wird.

Daten der Module die in Frage kommen.

PhotoModul.jpg    PhotoModul2.jpg   

Die Module habe ich dann im Internet gesucht da die vor Ort mir mit 300€ zu teuer waren, hier bin ich bei SECONDSOL.DE fündig geworden, da die ausgesuchten Module in Spanien gefertigt werden, halten sich die Tranportkosten somit auch in Grenzen.

Eingesetzt werden 235 Watt Module

Abschnitt 1 also 4 Module mit 4 * 235 = 940W = 7kW/Tag.
Abschnitt 2 = 2 Module mit 2 * 235 = 470W = 3,5kW/Tag.
Abschnitt 1 + 2 = 10,5kw/Tag

!!! Dies sind rein theoretische Werte die aber durch spätere Messung korregiert werden können.
vorher
Dach-PV1.jpg    Südwest 220° Dach-PV2.jpg    Südost 137°

Die Anzahl der Module schließt die Verwendung eines Strangrichter fast gänzlich aus wodurch die Wahl auf
sogenannte Micro Inverter fiehl, hier wurden die von ENECSYS (SMI 480-60) ins Auge gefasst und letzlich auch erworben.

Wrichter.jpg   

Die Befestigungsschienen für die Module werden auf die dafür vorgesehenen Dachflächen montiert, anschliessend werden die Micro Inverter montiert und verkabelt. Im zweitem Schritt werden die Module angeschlossen und befestigt, das sieht dann so aus

KD1-2.jpg    KT-3.jpg    Dach-WR.jpg    T-1-WR.jpg    Dach-fertig.jpg    Dach-T-fertig.jpg    mit den Modulen



Die Verkabelung

!! Nur geeignet für Leute die wissen was sie tun !!

!!!! A C H T U N G !!!!! Teile führen 230 Volt !!!! L E B E N S G E F A H R



Dann wird die 230 AC Verbindung über die entsprechene Schutzbeschaltung vorgerichtet und moniert anschliessend die AC Verbindung hergestellt,
ist ein Gateway zur Erfassung der Daten eingeplant ist dies gemäß der Beschreibung in Betrieb zu nehmen und gegeben falls anzumelden, sind alle Verbindungen hergestellt und kontrolliert kann die Verbindung zum Netz angeschaltet werden und somit die Anlage in Betrieb genommen werden.
Die Überwachung der Anlage sollte in den ersten Tagen öffters vorgenommen werden um evtl. Fehler oder Störungen zu beseitigen. Über die Enecsys Seite kann man dann, wenn ein Gateway installiert ist, den Ertrag jederzeit einsehen, schade ist nur das man die Daten vom Gateway nicht direkt abrufen kann und sich so eine eigene Datenverwaltung mit einem entsprechendem Programm einrichten kann.

Habe doch eins gefunden Aloaha Solar Monitor, nur die upload Routine habe ich noch nicht im Griff
PC soll abends um 18:00 in den standby gehen und am nächsten morgen um 8:00 wieder aufgeweckt werden
funktioniert aber noch nicht so wie ich will :-((

http://pvoutput.org/list.jsp?userid=16713

 • Link zur Webseite

Fazit:
Rechnerische Gesamtleistung 8 * 235 Watt = 1,880 Watt

Bild der ENCSYS Überwachung. Die ersten Tage - 11 bis 20 Dezember 2012
Also sehr tiefer Sonnenstand, mal sehen wie sich die Daten im Sommer entwickeln.
Am 11.Dez war erst ein Teil der Module angeschlossen.
Durchschnittlicher täglicher Ertrag liegt im Augenblick bei ca. 5,4 kWh

enec-woche-18122012.jpg   

Daten vom 18.12.2012 in Excel aufbereitet
Grafik-18122012.jpg